Lange Freude an der Matratze mit der richtigen Pflege

Lange Freude an der Matratze mit der richtigen Pflege

Abnehmbarer Bezug

 

Eine Matratze muss viel aushalten. Verunreinigungen durch Hausstaubmilben oder durch Feuchtigkeit sind normal, doch hin und wieder muss die Matratze gereinigt werden. Das erhöht die Lebensdauer und ist hygienisch. Einfach ist es, wenn der Bezug abnehmbar ist. Er lässt sich so in der Waschmaschine waschen. In den meisten Fällen darf der Bezug auch nach dem Waschen in den Trockner, was allerdings von der Größe des Bezugs abhängt. Ist dieser zu groß, sollte der Bezug zum Trocknen auf den Wäscheständer gelegt werden. Beim Kauf einer Matratze sollte darauf geachtet werden, dass diese einen Rundumbezug mit Reißverschluss hat.

 

Wenn der Bezug nicht abnehmbar ist

 

Nicht jede Matratze hat einen abnehmbaren Bezug. Trotzdem kann auch eine solche Matratze gepflegt werden. Auf Dampfreiniger oder Nassreinigung sollte verzichtet werden, denn so dringt Feuchtigkeit in die Matratze. Das kann wiederum zu Schimmelbefall führen. Das einfachste und günstigste Mittel zur Reinigung von Matratzen ist Natron. Dieses Pulver wird einfach auf die Matratze verstreut. Danach sollte es mehrere Stunden einwirken. Mit dem Staubsauger lässt sich das Pulver anschließend einfach entfernen. Natron tötet Keime ab, vernichtet Pilze und Bakterien und sorgt wieder für einen angenehmen Geruch. Bei hartnäckigem Schmutz muss ein Fachmann her, der die Matratze auch vor Ort reinigt.

 

Die Haltbarkeit einer Matratze verlängern

 

Nicht nur die Reinigung der Matratze ist wichtig. Die korrekte Pflege macht ebenfalls viel aus. Jeder Körper schwitzt in der Nacht. Der eine mehr oder weniger. Eine gute Belüftung der Matratze ist wichtig, damit sie austrocknen kann. Jeden Tag sollte nach dem Aufstehen gelüftet werden. Das Bettzeug sollte weggenommen werden, damit die Matratze besser belüftet wird. Die Schlitze im Lattenrost reichen dafür nicht aus. Sinnvoll ist es, die Matratze hin und wieder zum Lüften hochkant zu stellen. Dieser Vorgang sollte alle drei Monate wiederholt werden. Regelmäßig kann die Matratze auch mit einer Bürste gereinigt werden. Es ist darauf zu achten, dass diese weich ist.

 

Wer die Ratschläge beherrscht, wird lange Freude an der Matratze haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.